Filtration von Blut, Ausscheidung von Urin: Die Funktionsweise der Strukturen des Harnsystems

Vergleich des männlichen und weiblichen Harnsystems

Die Nieren, Harnleiter und Harnröhre sind die Hauptstrukturen des Harnsystems. Sie filtrieren das Blut und scheiden Abfallprodukte im gebildeten Urin aus. Die anatomische Größe und Lage der Harnstrukturen hängen davon ab, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt.

1. Die Nieren filtrieren das Blut im Anfangsbereich des Harnsystems

Relative Lage von Nieren und Harnleiter zur Leber in der Bauchhöhle

Die bohnenförmigen Nieren liegen auf der Rückseite der Bauchhöhle hinter dem Peritoneum. Da die rechte Niere Raum für die Leber lassen muss, liegt sie etwas tiefer als die linke Niere. Die Nieren filtrieren das (aus den Nierenarterien stammende) Blut, um unerwünschte Stoffe zu entfernen. Außerdem scheiden sie im Urin Abfallprodukte aus.

2. Die Harnleiter leiten den Urin aus den Nieren in die Harnblase

Der Harnleiter, wie er von den Nieren zur Harnblase verläuft

Der Harn fließt aus dem Nierenbecken in den jeweiligen Harnleiter. Bei den Harnleitern handelt es sich um lange dünne Gänge aus glatter Muskulatur. Die Kontraktionen der glatten Muskulatur drücken den Urin durch die Harnleiter in die Harnblase. Die Harnleiter des Erwachsenen sind 25-30 cm lang, d. h. etwa so lang wie ein großes Lineal.

3. Die Harnblase speichert den Urin

Detaillierte Darstellung des Detrusormuskels und der Schleimhautfalten (Rugae), zweier Harnblasenstrukturen.

Der Urin strömt durch die Harnleiter in die Harnblase. Die weibliche Harnblase liegt vor der Scheide und unterhalb der Gebärmutter. Die männliche Harnblase liegt vor dem Mastdarm und oberhalb der Prostata. Die Blasenwand besitzt eine Fältelung, die so genannten Rugae und besteht aus glatter Muskulatur, dem Detrusormuskel. Wenn Urin in die Harnblase strömt, glätten sich die Schleimhautfalten (Rugae), um das Volumen anzupassen. Der Detrusormuskel erschlafft, um den Urin aufzunehmen, und zieht sich dann bei der Blasenentleerung (Miktion) zusammen. Die Harnblase des Erwachsenen hat ein Fassungsvermögen von etwa einem halben Liter.

4. Die weibliche Harnröhre ist kürzer als die des Mannes

Die weibliche Harnröhre und umgebendes Gewebe im Detail

Der in den Nieren gebildete Urin strömt durch die Harnleiter, sammelt sich in der Harnblase und wird dann über die Harnröhre ausgeschieden. Die weibliche Harnröhre ist schmal, hat eine Länge von etwa 4 cm und ist damit deutlich kürzer als beim Mann. Sie erstreckt sich vom Blasenhals bis zur äußeren Harnröhrenmündung im Scheidenvorhof.

5. Die Harnröhre des Mannes weist drei Abschnitte auf

Touch

© 2019 Visible Body

Harnröhre

Drehen Sie das 3D-Modell, um die Harnröhre des Mannes zu betrachten, die vier- bis fünfmal so lang ist wie die Harnröhre der Frau.

iTunesGoogle Play

Querschnitt durch die männliche Harnröhre mit ihren drei Abschnitten

Die männliche Harnröhre hat eine Länge von etwa 17,5-20 cm und ist damit vier- bis fünfmal so lang wie die der Frau. Die Harnröhre des Mannes untergliedert sich in drei Abschnitte: Pars prostatica (der breiteste Abschnitt), Pars membranacea (der schmalste Abschnitt) und Pars spongiosa (der längste Abschnitt). Sie erstreckt sich vom Blasenhals durch die Prostata und den Penis bis zur äußeren Harnröhrenmündung. Beim Mann verlassen sowohl der Urin als auch der Samen den Körper durch die Harnröhre.

Externe Hilfe

Eine Beschreibung der Organe des Harnsystems, Gray's Anatomy of the Human Body, Ausgabe 1918.

Leichenpräparat der Harnblase, Medizinische Fakultät der Universität von Stony Brook. The Body Online

Anatomie & Physiologie von Visible Body bietet eine umfassende Behandlung jedes Körpersystems in einer geführten, visuell ansprechenden Präsentation.