Über kurz oder lang: Die fünf Knochenarten

© 2019 Visible Body

Schädel

Drehen Sie dieses 3D-Modell des Schädels, um zu sehen, dass er aus 22 Knochen besteht.

iTunesGoogle Play

Überblick über die 5 unterschiedlichen Knochenarten - lang, kurz, platt, unregelmäßig und Sesambein

Das menschliche Skelett nimmt eine Reihe von Aufgaben wahr, beispielsweise Schutz und Abfangen des Körpergewichts. Knochenarten unterscheiden sich durch ihre Form, die der jeweiligen Funktion angepasst ist.

Worin unterscheiden sich nun die Knochenarten? Wie können Knochen eingeteilt werden?

Im Skelett gibt es fünf unterschiedliche Knochenarten: Platt, lang, kurz, kompliziert und Sesambein.

Sehen wir uns nun jede Art etwas näher an und betrachten entsprechende Beispiele.

1. Platte Knochen schützen innere Organe

Beispiel der vier unterschiedlichen Arten platter Knochen

Es gibt platte Knochen im Schädel (Hinterhauptsbein, Scheitelbein, Stirnbein, Nasenbein, Tränenbein und Pflugscharbein), Brustkorb (Brustbein und Rippen)Das Becken (Darmbein) und auch im Becken (Darmbein, Sitzbein und Schambein). Aufgabe der platten Knochen ist der Schutz innerer Organe wie Gehirn, Herz und Beckenorgane. Platte Knochen sehen leicht abgeflacht aus und bieten Schutz wie ein Schild; Platte Knochen können auch große Anheftungsflächen für die Muskulatur bereitstellen.

2. Lange Knochen fangen das Gewicht ab und erleichtern die Bewegung

Beispiele von 9 langen Knochen im menschlichen Körper

Lange Knochen heißen so, weil sie länger als breit sind, u. a. das Femur (längster Knochen im Körper) sowie die relativ kleinen Fingerknochen. Aufgabe der langen Knochen ist es, das Körpergewicht abzufangen und die Bewegung zu erleichtern. Lange Knochen finden sich meist im Extremitätenskelett und umfassen auch Knochen der unteren Gliedmaßen (Schienbein, Wadenbein, Femur, Fußwurzelknochen und Phalangen) sowie der oberen Extremität (Oberarmknochen, Speiche, Elle, Handwurzelknochen und Phalangen).

3. Kurze Knochen sind würfelförmig

Beispiele kurzer Knochen

Kurze Knochen sind praktisch genauso lang wie breit. Die kurzen Knochen in den Hand- und Fußwurzelgelenken gewährleisten Stabilität und leichte Bewegung. Die Knochen der Handwurzel (Kahnbein, Mondbein, Dreiecksbein, Hakenbein, Erbsenbein, Kopfbein, kleines und großes Vieleckbein) und der Fußwurzel (Fersenbein, Sprungbein, Kahnbein, Würfelbein, laterales, mediales und intermediäres Keilbein) sind Beispiele kurzer Knochen.

4. Komplizierte Knochen besitzen eine komplexe Gestalt

Wirbel und Becken, Beispiele komplizierter Knochen des menschlichen Körpers

Komplizierte Knochen unterscheiden sich in Form und Struktur und lassen sich daher nirgendwo sonst einordnen (platt, kurz, lang und Erbsenbein). Oft weisen sie eine relativ komplexe Form auf, die dem Schutz innerer Organe dient. Beispielsweise schützen die Wirbel, komplizierte Knochen der Wirbelsäule, das Rückenmark. Die komplizierten Knochen des Beckens (Darmbein, Sitzbein und Schambein) schützen die Beckenorgane.

5. Sesambeine verstärken Sehnen

Die Kniescheibe oder Patella ist ein solches Sesambein

Sesambeine sind in Sehnen eingebettete Knochen. Diese kleinen runden Knochen finden sich meist in den Sehnen der Hände, Knie und Füße. Sesambeine schützen die Sehnen vor Abrieb und Überlastung. Die Kniescheibe, auch als Patella bezeichnet, ist das Beispiel eines solchen Sesambeins.

Externe Hilfe

Eine Beschreibung der Knochen aus dem Anatomielehrbuch Gray's Anatomy of the Human Body, Ausgabe 1918.

Atlas der menschlichen Anatomie bietet tausende Modelle, die zum Verständnis beitragen und vermitteln, wie der menschliche Körper aussieht und funktioniert.

Röntgenaufnahmen von Hand, Hüfte, Knie und Sprunggelenk. Medizinische Fakultät der Stonybrook University. Der Körper online.