Überlassen wir es den Nieren: Wo sonst sollte das Blut gefiltert werden?

© 2019 Visible Body

Niere

Die dorsal der Bauchhöhle liegenden Nieren erstrecken sich von Th12 bis L3.

iTunesGoogle Play

Querschnitt durch die Niere mit den Strukturen des Nierenbeckens und der Pyramiden

Die Nieren liegen auf der Rückseite der Bauchhöhle und sind Ausgangspunkt des Harnsystems. Anatomy of the Human Body: Die Nephrone, winzige Strukturen in den Nierenpyramiden, filtern tagtäglich Liter um Liter Blut. Die Nieren rückresorbieren wichtige Stoffe, entfernen unerwünschte Substanzen und führen das gefilterte Blut zurück in den Körperkreislauf. Und als ob das nicht schon genug wäre, bilden die Nieren auch den Urin, mit dem alle Abfallprodukte ausgeschwemmt werden.

1. Die Nieren liegen retroperitoneal im Bauchraum

Lage der Nieren relativ zur Leber und der Brust- und Lendenwirbelsäule

Da die Nieren hinter dem Peritoneum liegen, handelt es sich bei ihnen um retroperitoneale Organe. Sie liegen auf der Rückseite des Bauchraumes zwischen den Wirbelkörpern Th12 und L3. Die rechte Niere liegt etwas tiefer als die linke, da sie der Leber Platz machen muss. Beide bohnenförmigen Nieren haben die Größe einer Erwachsenenfaust.

2. Die Blutversorgung der Nieren erfolgt über die Nierenarterien und -venen

Der Blutstrom in die und aus den Nieren erfolgt über die Nierenarterien bzw. NierenvenenDas Blut tritt über die Nierenarterien in die Nieren ein. Diese Arterien zweigen sich in winzige Kapillaren auf, die in Wechselwirkung mit den Harnstrukturen in den Nieren (d. h. mit den Nephronen) stehen. Hier wird das Blut gefiltert. Die Abfallprodukte werden entfernt und wichtige Stoffe wieder in den Blutstrom rückresorbiert. Das gefilterte Blut tritt über die Nierenvenen aus. Das gesamte Blut durchströmt die Nieren mehrere hundert Mal am Tag, so dass alle 24 Stunden gut 200 Liter Flüssigkeit filtriert werden.

3. Die Nieren weisen drei Hauptabschnitte auf

Ein Querschnitt durch die Nieren mit den Nierenpyramiden und dem Nierenmark.

Jede Niere besteht aus der äußeren Nierenrinde, dem inneren Nierenmark und dem Nierenbecken. Das Blut wird in der Nierenrinde filtriert. Das Nierenmark enthält die Nierenpyramiden, in denen der Urin gebildet wird. Der Urin fließt aus den Nierenpyramiden in das Nierenbecken. Diese trichterförmige Struktur liegt in der Mitte der zentralen Höhle in beiden Nieren und verjüngt sich dann, während sie sich nach außen zum Harnleiter erstreckt. Der Harn fließt vom Nierenbecken in den Harnleiter.

4. Nephrone Die grundlegenden Funktionseinheiten der Blutfiltrierung und Urinproduktion

Die Anatomie und Funktion des Nephrons mit den Nephronröhrchen, Nierenpyramiden und der Nierenrinde

Jede Niere enthält mehr als 1 Million dieser kleinen Strukturen, die als Nephron bezeichnet werden. Die Nephrone liegen teilweise in der Nierenrinde und teilweise in den Nierenpyramiden, wobei die Nephronröhrchen den gewebemäßig größten Anteil an den Nierenpyramiden stellen. Die Nephrone leisten die Hauptaufgabe der Nieren: Regulierung des Wasserhaushalts und der Konzentration anderer Stoffe im Körper. Sie filtrieren das Blut, rückresorbieren das, was der Körper noch benötigt, und scheiden den Rest als Harn aus.

Externe Hilfe

Querschnitt durch die Niere eines Erwachsenen, Spencer S. Eccles Bibliothek für Gesundheitswissenschaften, Universität von Utah.

Studie: Eine Studie der Georgetown University zeigt, dass Personen, die Fremden eine Niere spenden, Gehirnstrukturen aufweisen, die sich von denen solcher Personen, die dies nicht tun, deutlich unterscheiden

Anatomie & Physiologie von Visible Body bietet eine umfassende Behandlung jedes Körpersystems in einer geführten, visuell ansprechenden Präsentation.