Das Herz aller Dinge: Anatomie und Funktion des Herzens

© 2019 Visible Body

Herz

Drehen Sie das 3D-Modell, um zu sehen, wie die Herzklappen den Blutfluss zwischen den Herzkammern und aus dem Herzen heraus regulieren.

iTunesGoogle Play

01A-Herzkammern-und-Herzklappen_1

Das Herz ist ein muskulöses Hohlorgan, das sauerstoffreiches Blut durch den Körper und sauerstoffarmes Blut durch die Lungen pumpt. Es besteht aus vier Kammern. Das Blut mit den Endprodukten des Körperstoffwechsels strömt in die obere Kammer des rechten Herzes, während die untere Kammer das Blut in die Lungen pumpt, wo die gasförmigen Abfallprodukte abgeatmet werden. Die obere Kammer des linken Herzens nimmt das mit Sauerstoff angereicherte Blut aus den Lungen auf, während die untere Kammer das nährstoffreiche Blut durch den Körper pumpt. Zwei Klappen steuern den Blutstrom zwischen den Kammern des Herzens und zwei weitere Klappen den Blutstrom aus dem Herzen.

1. Die Herzwand umfasst drei Schichten

Die Herzwand im Querschnitt

Die Herzwand besteht aus drei Muskelschichten. Die äußerste Schicht wird als Epikard (oder Lamina visceralis) bezeichnet. Das Epikard umhüllt das Herz sowie die Wurzeln der großen Blutgefäße und heftet die Herzwand an einen schützenden Beutel. Das Myokard ist die mittlere Schicht. Dieses kräftige Muskelgewebe treibt die Pumpfunktion des Herzens an. Das Endokard ist die innerste Schicht des Herzens und kleidet seine Binnenstrukturen aus.

2. Die beiden Vorhöfe entsprechen dem Eintritt in die jeweilige Herzhälfte.

Die Vorhöfe pumpen das Blut in den jeweiligen Ventrikel

Linker und rechter Vorhof bilden die beiden oberen Herzkammern. Der linke Vorhof erhält das mit Sauerstoff angereicherte Blut aus den Lungen. Der rechte Vorhof erhält das aus den restlichen Körperregionen zurückströmende sauerstoffarme Blut. Die beiden Vorhöfe sind mit ihren darunterliegenden Herzkammern, den Ventrikeln, über Klappen verbunden. Jeder Vorhof entleert sich in den jeweils darunterliegenden Ventrikel.

3. Bei jedem Herzschlag ziehen sich die beiden als Ventrikel bezeichneten Herzkammern zusammen.

Linker und rechter Ventrikel pumpen das Blut aus dem Herz

Die Ventrikel bilden die beiden unteren Herzkammern. Das Blut entleert sich aus dem jeweiligen darüber liegenden Vorhof in den Ventrikel und schießt dann in den Körper- bzw. Lungenkreislauf. Der rechte Ventrikel nimmt das sauerstoffarme Blut aus dem rechten Vorhof auf und pumpt dieses Blut weiter in die Lungen, damit es dort mit Sauerstoff angereichert wird. Der linke Ventrikel nimmt das sauerstoffreiche Blut aus dem linken Vorhof auf und pumpt es weiter in die Aorta. Die Aorta verzweigt sich in die Arterien des großen Kreislaufs, der den gesamten Körper versorgt.

4. In ihrer Funktion ähneln die Klappen der Herzkammern Rückschlagventilen

Die 4 Klappen des menschlichen Herzes

Vier Klappen regeln und unterstützen den Blutstrom durch das und aus dem Herz. Wie bei einem Rückschlagventil kann das Blut stets nur in eine Richtung durch die Klappen fließen. Jede Herzklappe besteht aus Segeln oder Taschen, die sich im Takt der Herzkontraktion und -dilatation öffnen bzw. schließen. Jede Herzhälfte weist zwischen Vorhof und Ventrikel je eine atrioventrikuläre (AV) Klappe auf: Im Gegensatz zu den beiden Segeln der linken Mitralklappe besitzt die Trikuspidalklappe des rechten Herzens drei Segel. Die beiden anderen Klappen steuern den Blutstrom aus dem Herz. Der Blutstrom aus dem linken Ventrikel in die Aorta wird durch die Aortenklappe gesteuert. Die Pulmonalisklappe steuert den Blutstrom aus dem rechten Ventrikel durch den Truncus pulmonalis in die Lungenarterien.

5. Der Herzzyklus umfasst sämtliche Herzaktionen, die während eines vollständigen Herzschlags ablaufen.

Zur Animation des Herzens während eines Herzzyklus hier klicken

Die Kontraktion und Dilatation des Herzens erfolgt mittels seiner muskulären Wand. Jeder Herzschlag umfasst eine Kontraktion und Relaxation. Die als Systole bezeichneten Muskelkontraktionen pressen das Blut aus dem Herz durch die Pulmonal- bzw. Aortenklappe. Während der als Diastole bezeichneten Relaxation werden die Ventrikel aus ihrem jeweiligen Vorhof mit Blut gefüllt.

Externe Hilfe

CT-Aufnahmen des Brustkorbs und die Ansicht eines Präparates der Aorta ascends, Stonybrook University Medizinische Fakultät. The Body Online.

Eine Beschreibung des Rachens aus dem Anatomielehrbuch Gray's Anatomy of the Human Body, Ausgabe 1918.