Erkrankungen des Muskelsystems: Häufige Erkrankungen und Beschwerden

Muskelerkrankungen

Die Muskeln ermöglichen uns Bewegung, aber manchmal kann die bewegungsbedingte Abnutzung zu Krankheiten des Muskelsystems führen. Unten finden Sie einige der häufigsten Erkrankungen des Muskelsystems.

1. Entzündung der Sehne kann Karpaltunnelsyndrom verursachen

Entzündung der Sehne kann Karpaltunnelsyndrom verursachen

Der Karpaltunnel ist der Bereich des Handgelenks, wo der N. medianus und die Beugesehnen durch eine enge Öffnung hindurchtreten. Das Karpaltunnelsyndrom, das auch als Kompression des N. medianus bekannt ist, tritt auf wenn die Sehnen entzündet sind und auf den N. medianus drücken. Zu den Symptomen zählen Schmerzen, Taubheitsgefühl und letztendlich Kraftverlust der Hand. Das Karpaltunnelsyndrom kann aus den verschiedensten Gründen auftreten, einschließlich familiärer Veranlagung, wiederholten Bewegungen, Diabetes oder Schilddrüsenerkrankungen.

© 2019 Visible Body

Karpaltunnelsyndrom

Ursache des Karpaltunnelsyndroms ist eine Schwellung der den N. medianus umgebenden Gewebe und Sehnen, die dadurch den Nerv komprimieren.

iTunesGoogle Play

2. Bursitis ist eine Entzündung der Schleimbeutel

Bursitis ist eine Entzündung der Schleimbeutel

Schleimbeutel sind kleine, flüssigkeitsgefüllte Beutel, die Knochen, Sehnen und Muskeln in Gelenknähe abpolstern. Bei Rötung und Entzündung eines Schleimbeutels kommt es zur schmerzhaften Bursitis. Diese Beschwerden treten oft in Nähe derjenigen Gelenke auf, die häufig wederkehrende Bewegungen ausführen, wie zum Beispiel Schulter, Ellenbogen, Hüfte und Knie.

© 2019 Visible Body

Kniescheibe

Die Kniescheibe (Patella) ist ein platter, dreieckiger Knochen, der die Vorderseite des Knies schützt.

iTunesGoogle Play

3. Eine Ruptur der Rotatorenmanschette beeinträchtigt die Muskeln und Sehnen der Schulter

Rotatorenmanschettenruptur

Die Rotatorenmanschette umfasst eine Gruppe von Muskeln und Sehnen um das Schultergelenk. Diese Muskeln halten den Oberarmkopf in der Pfanne des Schultergelenks, indem sie eine „Manschette“ bilden, die nicht nur den Arm in Position halten, sondern ihn auch bei Bewegungen in die unterschiedlichsten Richtungen unterstützen. Der allmähliche Verschleiß durch repetitive Bewegungen über Kopf oder durch ein plötzliches Trauma kann zum Abriss einer der Muskeln oder Sehnen der Rotatorenmanschette führen. Schmerz, eingeschränkte Schulterbeweglichkeit und Muskelschwäche sind Symptome einer solchen Verletzung.

4. Wiederholte Überbelastung des Unterarmes kann eine Epicondylitis humeri lateralis zur Folge haben

Wiederholte Überbelastung des Unterarmes kann eine Epicondylitis humeri lateralis zur Folge haben

Die Epicondylitis humeri lateralis betrifft die an der lateralen Seite (Außenseite) des Ellenbogens ansetzende Unterarmmuskulatur. Diese Beschwerden werden auch als „Tennisellenbogen“ bezeichnet, weil die wiederholte Überlastung häufig bei Patienten gesehen wird, die viel Tennis oder andere Racketsportarten spielen. Diese Muskulatur kann durch Überlastung geschädigt werden. Dabei kommt es zu Mikroeinrissen der Sehnen, die mit Entzündung und Schmerzen einhergehen. Die Schmerzen und Empfindlichkeit werden auf der Außenseite des Ellenbogens gespürt.

Externe Hilfe

Ein Science Daily-Artikel über Richtlinien zur Diagnostik des Karpaltunnelsyndroms.

Ein Artikel über die Rehabilitation des Bewegungsapparates in The University of Chicago School of Medicine Health Library.

Anatomie & Physiologie von Visible Body bietet eine umfassende Behandlung jedes Körpersystems in einer geführten, visuell ansprechenden Präsentation.